Drucken

Konzertkasse Gerdes

Mittwoch, 30.08.2017, 19:00 Uhr

ORGELKONZERT CHRISTOPH SCHOENER, Hamburg

Hauptkirche St. Michaelis

ORGELKONZERT CHRISTOPH SCHOENER, Hamburg

 

HAMBURGER ORGELSOMMER 2017 an ST.MICHAELIS

 28. Juni bis 6. September 2017 mittwochs um 19 Uhr

Der Hamburger Orgelsommer ist eine Veranstaltungsreihe der fünf Hamburger Hauptkirchen und des kath. Marien-Doms. Jeden Sommer werden in diesen Kirchen über 50 Orgelkonzerte veranstaltet.
Auch in der Hauptkirche St. Michaelis gibt es dann innerhalb des Hamburger Orgelsommers jeden Mittwoch um 19 Uhr ein Orgelkonzert.

 

10.KONZERT:   

CHRISTOPH SCHOENER (Hamburg, St.Michaelis)

 

 

Als Kirchenmusiker an der Hauptkirche St. Michaelis – dem »Michel«, Hamburgs Wahrzeichen und traditionsreicher Ort evangelischer Kirchenmusik – zählt Kirchenmusikdirektor Christoph Schoener zu den profilierten Fachvertretern seiner Generation. Parallel zu seinen Verpflichtungen als Leiter des Chores St. Michaelis und als Dirigent bei Oratorienprojekten gelingt es ihm, sein in jungen Jahren begonnenes Wirken als Konzertorganist gleichrangig fortzusetzen. Dabei bilden die Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, dessen gesamtes Orgelschaffen er mehrfach aufführte, und Beiträge der deutschen Romantik einen signifikanten Schwerpunkt.
In Heidelberg geboren, studierte Schoener an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg im Breisgau bis zu seinem A-Examen und dem abschließenden Solistendiplom im Fach Orgel. Der Unterricht bei seinem Orgellehrer Ludwig Doerr, dessen Assistent er schließlich wurde, verband den Kontakt zur damals in Deutschland noch kaum ausgeprägten sogenannten historisch informierten Aufführungspraxis und die Pflege des orgelsinfonischen Repertoires. Die Klavierlehrer Carl Seemann und Edith Picht-Axenfeld weiteten den Blick über den Bereich der Kirchenmusik hinaus. Ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes ermöglichte ihm ein Studienjahr in Paris bei Gaston Litaize, das später bei Ewald Kooiman in Amsterdam seine Fortsetzung fand.
In dieser Phase begann auch Schoeners internationale Konzerttätigkeit. Über seine Konzerte in vielen deutschen Städten hinaus gab er Rezitals in Kathedralen, Domen und Konzertsälen Europas und in den USA.  Zahlreiche Rundfunkaufnahmen und über zehn CD-Einspielungen mit Werken von Bach, Mendelssohn, Liszt, Brahms, Reubke, Widor, Vierne und Reger dokumentieren sein Orgelspiel.
Bis zu seiner Berufung nach Hamburg im Jahr 1998 war Schoener Kantor und Organist an der Bielertkirche Leverkusen-Opladen, Leiter des Leverkusener Bachchores und der Konzertreihe »Internationales Orgelforum« sowie einer Orgelklasse an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Von 1991 bis 1996 übernahm er zudem das Amt des Landeskirchenmusikdirektors in der Evangelischen Kirche im Rheinland. 2004 war er in Hamburg künstlerischer Leiter des 79. Bachfestes der Neuen Bachgesellschaft. Regelmäßig ist er Jurymitglied beim Internationalen Tariverdiev-Orgelwettbewerb in Kaliningrad.
Konzerteinladungen führten ihn im Jahr 2016 unter anderem nach Zürich, Warschau, Reykyavik, Trondheim, Magdeburg, Hannover und zum wiederholten Male zum Schleswig-Holstein Musik Festival.

Von 2013 bis 2015 unterrichtete Christoph Schoener künstlerisches Orgelspiel an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig.

Mit dem Chor St. Michaelis führte er mehrfach alle großen Werke Bachs, sowie bedeutende Chor- Orchesterwerke von Monteverdi, Händel, Mozart, Mendelssohn, Brahms, Bruckner, Verdi, Liszt,  Poulenc, Martin, Rihm und Bernstein auf.

2016 wurde Christoph Schoener mit dem ECHO Klassik für seine CD-Einspielung sämtlicher Orgel-Toccaten von J.S. Bach an der Orgelanlage von St. Michaelis ausgezeichnet.

 

 

Preiskategorie: EINHEITSPREIS/unnumerierter Sitzplatz   Eur 10,-- zzgl.Vorverkaufsgebühr

                       EINLASS 18.15 UHR

 

zurück zur Liste

2017-08-30 19:00:00
2017-08-30 19:28:00

Veranstaltungen